Basisausbildung Segellehrer/in

Die Basisausbildung der Segellehrer/innen entspricht der J+S-Leiterausbildung Segeln und ist vor der Fachausbildung zu belegen. Sie kann nicht durch eine andere Ausbildung ersetzt werden, weil der Besuch der J+S-Module auch eine der Zulassungsbedingungen im Rahmen der Berufsprüfung ist. In der Prüfungsordnung ist für alle Sportarten, in denen vom BASPO Module im Rahmen der J&S-Ausbildung angeboten werden festgeschrieben, dass diese bis zur höchsten Leiterqualifikation – diese entspricht der Weiterbildungsstufe 2 – durchlaufen werden müssen. Dies trifft für den Segelsport zu. Der dreistufige Modulaufbau gestaltet sich wie folgt:

 

 
oder

Einführung Regattatraining
(2 Tage)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Weiterbildung II – Einführung Regattatraining


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
2 Tage


Zulassung:
J+S Leiteranerkennung Segeln Jugendsport oder Windsurfen Jugendsport; Weiterbildung I abgeschlossen; regelmässige Leitertätigkeit mit einer wettkampforientierten Gruppe; Zusammenfassung der Traineraktivitäten des letzten Jahres auf maximal 4 Seiten.


Inhalte:
Trainings- und Lektionsplanung, Trainingslehre, Sportpsychologie und Meteo.


Kursanmeldung:
BASPO Seite



Wettfahrtregeln
(1 Tag)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Weiterbildung II – Wettfahrtregeln


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
2 Tage


Zulassung:
J+S Leiteranerkennung Segeln Jugendsport oder Windsurfen Jugendsport; Weiterbildung I abgeschlossen; regelmässige Leitertätigkeit.


Inhalte:
Erweiterte Regelkunde:
Definitionen; Anwendung der Regeln vor, während und nach der Wettfahrt; Protestverfahren.


Kursanmeldung:
BASPO Seite



Trainingsgrundlage
(2 Tage)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Weiterbildung II –
Trainingsgrundlage


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
2 Tage


Zulassung:
J+S Leiteranerkennung Segeln Jugendsport oder Windsurfen Jugendsport; Weiterbildung I abgeschlossen; regelmässige Leitertätigkeit mit einer wettkampforientierten Gruppe; Zusammenfassung der Traineraktivität des letzten ajhres auf maximal 4 Seiten.


Inhalte:
Einführung in die Technik der Wettkampfvorbereitung und –betreuung; Trainingsplanung.


Kursanmeldung:
BASPO Seite



J+S Weiterbildung 2

Qualifikation Jolle/Yacht (Prüfung - 2 Tage)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Weiterbildung I – Qualifikation Jolle/Yacht (Prüfung)


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
2 Tage


Zulassung:
J+S Leiteranerkennung Segeln Jugendsport; Module „Sicherheit im Wassersport“, „Führen auf der Yacht“ und „Führen auf dem Wasser (Jolle)“ bestanden; regelmässige Leitertätigkeit; Empfehlung durch die Kursleitung aus den obigen Modulen; Schiffsführerausweis der Kategorie D (nur für Qualifikation „Yacht“; Schiffsführerausweis der Kategorie A (nur für Qualifikation Jolle)


Inhalte:
Technik, Methodik, Sicherheit und Theorie im Jollen- bzw. Yachtsegeln.


Kursanmeldung:
BASPO Seite




Führen auf dem Wasser
(2 Tage)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Weiterbildung I – Führen auf dem Wasser (Jolle)


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
2 Tage


Zulassung:
J+S Leiteranerkennung Segeln Jugendsport; regelmässige Leitertätigkeit auf Jollen; gute Grundkenntnisse im Jollensegeln; mehrjährige Erfahrungen im Unterrichten von Kindern/Jugendlichen;


Inhalte:
Sicherheit; Grenzen und Möglichkeiten verschiedener Führungsstile erkennen; Entwickeln der Leiterpersönlichkeit mit den Schwerpunkten Feedbackformen, Kommunikation, Gruppendynamik und Konfliktfähigkeit.


Kursanmeldung:
BASPO Seite



Führen auf dem Yacht
(2 Tage)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Weiterbildung I – Führen auf der Yacht


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
2 Tage


Zulassung:
J+S Leiteranerkennung Segeln Jugendsport; regelmässige Leitertätigkeit auf Yachten; gute Grundkenntnisse im Yachtsegeln; mehrjährige Erfahrungen im Unterrichten von Kindern/Jugendlichen; Schiffsführerausweis der Kategorie D


Inhalte:
Sicherheit auf der Yacht; Methodik, Grenzen und Möglichkeiten verschiedener Führungsstile; Leiterpersönlichkeit mit den Schwerpunkten Feedbackformen, Kommunikation, Gruppendynamik und Konfliktfähigkeit.


Kursanmeldung:
BASPO Seite




Sicherheit im Wassersport
(2 Tage)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Weiterbildung I – Sicherheit im Wassersport


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
2 Tage


Zulassung:
J+S Leiteranerkennung im Bereich Kanusport, Rudern, Segeln, Windsurfen oder Lagersport/Trekking mit dem Zusatz im Sicherheitsbereich Wasser.


Inhalte:
Sicherheitsdispositive; Rettungstechniken; sportartspezifische Sicherheitsbestimmungen,; rechtliche Grundlagen.


Kursanmeldung:
BASPO Seite



J+S Weiterbildung 1

Leiterkurs (6 Tage)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Leiterkurs


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
6 Tage


Zulassung:
Mindestens 2 Jahre praktische Erfahrung im Segelsport; Bereitschaft regelmässig Trainings zu erteilen; Beherrschen der Grundtechnik auf einer Jolle bis zu einer Windstärke von 3 Beaufort; Gültiger Nothelferausweis (nicht älter als 6 Jahre)


Inhalte:
Grundlagen der Leitertätigkeit, insbesondere des Unterrichtens, der Trainingslehre und der Planung von J+S-Kursen; Hinweise zur Entwicklung von Kindern/Jugendlichen; Aspekte der Leiterpersönlichkeit; Sportartenspezifisch relevante Sicherheitsaspekte


Kursanmeldung:
BASPO Seite



Einführungskurs Leiter
(2 Tage)


Bereich:
Basisausbildung Segellehrer/in


Modul:
J+S-Einführungskurs Leiter (nur für bereits als Segelleiter tätige Personen, Segeltrainer/ innen mit ausländischem Diplom bzw. Militär- oder Schulsport-anerkennung sowie Sportstudierende und Lehrpersonen mit ausreichenden seglerischen Vorkenntnissen)


Trägerschaft:
BASPO


Dauer:
2 Tage


Zulassung:
Mittels eines nautischen Lebenslaufes nachgewiesene Erfahrung; Bereitschaft regelmässig Trainings zu erteilen; Gültiger Nothelferausweis (nicht älter als 6 Jahre)


Inhalte:
Themen des J+S-Leiterkurses mit Schwergewicht auf den Themen Methodik und Sicherheit


Kursanmeldung:
BASPO Seite


oder

J+S Grundausbildung

Somit ergibt sich für die Basisausbildung für angehende Segellehrer/innen eine Gesamtzahl von 17 Ausbildungstagen bzw. 13 Ausbildungstagen für bereits erfahrene Segelleiter/-trainer. Pro Kalenderjahr kann in der Regel nur eine Ausbildungsstufe absolviert werden. Der Ausbildungsweg für Personen, die noch nicht J+S-Leiter sind bis zum Abschluss der Weiterbildungsstufe 2 erstreckt sich generell über 3 Kalenderjahre. Entsprechende Kurstermine werden auf der Homepage des BASPO veröffentlicht (Link). Kandidaten müsen sich zu den J+S-Modulen über einen J+S-Coach anmelden. Bei Rückfragen steht Ihnen auch unser Fachleiter Segelsport (siehe Profil – Geschäftsführung) gerne zur Verfügung. Hinweise:

  • Die J+S Aus-und Weiterbildung richtet sich primär an Personen, die als J+S-Leiter tätig sein werden. Das Angebot von J+S-Modulen wurde deshalb auf diese Zielgruppe ausgelegt und basiert auf den Teilnehmerzahlen der letzten Jahre. Die erhöhte Nachfrage nach J+S-Modulen, die sich durch die Einführung der eidgenössischen Berufsprüfung ergeben hat, wurde hierbei noch nicht berücksichtigt. Deswegen besteht momentan ein Engpass, da nicht alle nachgefragten Module in den verschiedenen Landessprachen zeitnah angeboten werden; zudem besteht kein Rechtsanspruch auf Zulassung zu einem bestimmten Kurs oder Modul, da das BASPO über die Zulassung im Einzelfall entscheidet. Bereits erfahrene Segellehrer ohne J+S-Ausbildung, die noch an der erleichterten eidgenössischen Berufsprüfung teilnehmen möchten, die letztmalig im November 2015 stattfindet, ist es nach gegenwärtigem Stand daher nicht mehr möglich die J+S-Ausbildung fristgerecht zu absolvieren.
  • Wir als VSBS bemühen uns zurzeit beim Bildungsträger eine Ausweitung des Modulangebotes zu bewirken und werden dazu informieren.
  • Wer die J+S-Leiter-Ausbildung in der Vergangenheit durchlaufen hat, muss sich vergewissern, dass seine Qualifikation zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Berufsprüfung noch gültig ist; ein J+S-Leiter , der binnen 2 Jahren keine J+S-Ausbildung besucht hat und dessen Leiterstatus somit in den Status „weggefallen“ verändert wurde, kann diesen durch den Besuch eines sportartenspezifischen Weiterbildungsmoduls binnen der weiteren vier Jahre reaktivieren. Nach den sieben Jahren wird es aufwendiger, dann müssen sowohl ein Weiterbildungsmodul, als auch das Modul „Wiedereinstieg in J+S“ besucht werden.
  • Eingangsvoraussetzung für die Basisausbildung als Segellehrer/in sind eine aktive Erfahrung im Segelsport und die vorherige Teilnahme an einem Nothelferkursus mit BLS/AED-Ausbildung (nicht älter als 6 Jahre). Dieser ist auch wieder Voraussetzung für die Anmeldung zur Berufsprüfung. Wir machen darauf aufmerksam, dass wir als VSBS jährlich einen solchen fachspezifischen Nothelferkursus selber anbieten und möchten die Teilnahme an diesem auf den Bootssport bezogenen Lehrgang empfehlen.